Geschwindigkeitsvergleich

Warum nicht einmal ein Geschwindigkeitsvergleich unter älteren Rechnern?



Konfiguration der Test-Rechner:

Basis
PowerMac 7500/100

PowerMac 7600*

PowerMac G3/266
Desktop
Powerbook G3/400
(Pismo)
installierter
Prozessor
Formac G3 / 345 Mhz

- 1MB Level-2 (3:2)
- Bus: 43 Mhz
Sonnet G3 / 400 Mhz

- 1MB Level-2 (2:1)
- Bus: 50 Mhz
G3 / 266

- 512kb Level-2 (2:1)
- Bus: 66 Mhz
G3 / 500 (Apple)

- 1MB Level-2 (3:2)
- Bus: 100 Mhz
RAM 128 MB RAM
(168pol. DIMM)
448 MB RAM
(168pol. DIMM)
128 MB RAM
(PC-100)
640 MB RAM
(PC-100)
Grafikkarte 4MB VRAM Apple, 343S1154 32MB ATI Radeon 7000 (PCI) 2MB ATI Mach64 Rev.92 8MB ATI RageM3 (AGP)
Festplatte SCSI,
Quantum Fireball TM3200S, 3,21 GB
IDE,
IBM GPX Series, 60 GB

an Sonnet Tempo ATA-100 Karte
IDE,
Maxtor 92049U3, 20,1 GB
2,5" IDE,
Fujitsu MHN2200AT, 20,1 GB
System
MacOS 9.1
MacOS 9.1
Mac OS 9
Mac OS 9.2.2
Herstellungsjahr des Rechners
1995
1996
1997
2000

* Die Daten/Tests des PM7600/G3-400 wurden freundlicher Weise von Peter Vogel zur Verfügung gestellt, nochmals danke!


Testergebnisse:

 
7500/345
7600/400 loaded
G3/266
PB G3/500
CPU*
1112
72 %
1269
82 %
828
54 %
1537
100 %
FPU*
1112
67 %
1309
79 %
890
54 %
1656
100 %
Disk*
476
29 %
2325
139 %
1252
75 %
1670
100 %

Publishing Disc*

358
24 %
1657
113 %
919
63 %
1463
100 %
RAM (Moving Memory)**
50,2 MB
54 %
53 MB
57 %
63,8 MB
69 %
92,4 MB
100 %

Gesamtergebnis***

50%
94%
63%
100%

* Werte ermittelt mit MacBench 5.0 / ** gemessen mit Gauge (Newertechnology) / *** CPU 3x; Disk, Publishing Disk, Ram 2x; FPU 1x gewertet

 

In diesem Vergleich ist ein Powerbook der schnellste Rechner. Das liegt natürlich daran, daß es der jüngste Konkurrent ist und über die beste Ausstattung verfügt. Der bereits greise PowerMac 7500 wurde durch eine G3-Kraftkur zu neuem Glanz gebracht, und zumindest hinsichtlich der CPU-Leistung schlägt er sich sehr wacker. Erwartungsgemäß schwach sind seine Leistungen im Bereich der Festplattentests. Diese Schwäche ließe sich wohl durch eine moderne ATA-Schnittstellenkarte und eine dazu passende moderne ATA-100/133 Festplatte beheben, wie man an dem perfekt aufgerüsteten PM7600/G3-400 deutlich sehen kann!

(Die Grafikleistung konnte bisher leider nicht miteinbezogen werden, da mir ein verläßlicher Vergleichsmaßstab momentan noch zu fehlen scheint.)



Alle Angaben ohne Gewähr!